Veganes Granola selber machen

Veganes Granola selber machen – mit nahrhaften Zutaten wie Haferflocken, Walnüssen und Co. zum knusprigen Frühstück! In diesem Beitrag erfährst du, welche Zutaten du benötigst, wie das Granola knusprig gebacken wird und wie man es auch ohne Zucker zubereiten kann.

veganes granola selber machen

Diese Zutaten benötigst du für dein knuspriges Granola

Für das Granola habe ich Haferflocken, gepufften Quinoa, Walnüsse und Leinsamen verwendet. Den Quinoa kannst du auch durch gepuffte Hirse ersetzen. Gesüßt wird es mit Trockenfrüchten wie Rosinen und Süßkirschen oder Cranberries und Agavendicksaft. Damit das Granola auch knusprig wird, habe ich etwas Kokosöl dazugemischt.

Die meisten Zutaten habe ich bei KoRo bekommen! Bei KoRo gibt es qualitativ hochwertige, innovative und auch vegane Produkte – viele davon in Bio-Qualität und Großpackungen, mit denen sie Verpackungsmüll einsparen. Auch für dieses Rezept habe ich einige Bio Produkte, wie zum Beispiel die Haferflocken, den Agavendicksaft und die Walnüsse verwendet. Ein Bonus-Punkt: Mit den Großpackungen kannst du dir eine richtig große Ladung vom selbst gemachten Granola backen.

Tipp: Bei KoRo bekommst du 5% Rabatt auf jede Bestellung mit dem Code PFLANZLICHGUT

veganes granola selber machen

Veganes Granola selber machen – ohne Zucker

In diesem Rezept habe ich Agavendicksaft als Süßungsmittel verwendet. Weitere Alternativen zum Industriezucker wären zum Beispiel Kokosblütenzucker oder Ahornsirup. Für eine natürliche Süße kannst du aber auch Dattelzucker oder Dattel Sirup nehmen oder einfach mehr Rosinen und Kirschen zum Granola dazugeben. Es gibt auch Zuckeraustauschstoffe, wie Xylit und Erythrit, die du für eine Granolavariante ohne Zucker verwenden kannst.


Noch mehr knusprige Frühstücks-Rezepte für dich!

Möchtest du dein Schoko Müsli selber machen? Mit ein paar Zutaten kannst du im Handumdrehen ein gesundes und schokoladiges Müsli zubereiten.

Außerdem habe ich ein tolles Rezept für knusprige Mini Cookie Cerealien für dich! Es ist eine gesündere Version der oft überzuckerten Cerealien, die du im Supermarkt kaufen kannst.

Veganes Granola selber machen

Natascha Urich
Einfaches Rezept für ein knuspriges Granola
Noch keine Bewertung
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 12 Portionen

Kochutensilien

  • Schüssel
  • Backblech

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Gib alle Zutaten, außer dem Agavendicksaft und Kokosöl in eine Schüssel und vermenge diese gut miteinander.
  • Schmelze das Kokosöl.
  • Gieße den Agavendicksaft und das geschmolzene Kokosöl zur Granola-Mischung und verteile alles gut miteinander. Am besten funktioniert das mit den Händen.
  • Verteile das Granola auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe es im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C für 20 Minuten. Vergiss nicht, alle paar Minuten umzurühren, damit das Granola nicht anbrennt.

Notizen

Bei KoRo bekommst du 5% Rabatt auf jede Bestellung mit dem Code PFLANZLICHGUT
Hast du das Rezept ausprobiert?Erwähne @pflanzlichgut damit ich deine Kreation sehen kann!

Hat dir der Beitrag für „veganes Granola selber machen“ gefallen? Bewerte das Rezept oder schreibe einen Kommentar, so kannst du den Blog am besten unterstützen. Noch mehr Rezepte wie das Granola findest du bei den veganen Frühstücks-Rezepten.

Für noch mehr Inspirationen folge mir auf TikTokPinterest oder Instagram!

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner